In den achtziger Jahren gehörte er zur Weltspitze im Hochsprung – heute ist Carlo Thränhardt Athletik- und Mentalcoach beim Deutschen Tennisbund sowie gefragter Vortragsredner und Talkgast. Seine aktuelle Mission ist es, Männer dazu zu bewegen, gesundheitliche Probleme nicht länger zu verschweigen. Denn nur so kann auch rechtzeitig gehandelt werden – insbesondere im Kampf gegen Prostatakrebs. Daher unterstützt er als Botschafter die Aufklärungskampagne ‚Männer.Reden.Jetzt.‘.

Für den international bekannten Hochspringer Carlo Thränhardt sind körperliche Gesundheit und mentale Stärke die Basis für Leistung, aber auch für bessere Lebensqualität bis ins hohe Alter. Profisportler wie er erkennen früh den eigenen Körper als ihr Kapital. Ein wesentlicher Teil ihres Erfolges ist es, über körperliche Einschränkungen zu sprechen und rechtzeitig vorzusorgen. Nun möchte sich Carlo aktiv dafür einsetzen, dass auch andere Männer mögliche gesundheitliche Probleme nicht länger verschweigen und rechtzeitig handeln. Das öffentliche Bewusstsein für diese Problematik, ganz besonders in Bezug auf Prostatakrebs, stärkt er aktuell als Botschafter der Aufklärungskampagne ‚Männer.Reden.Jetzt.‘.

Warum Reden „Gold“ ist

„Ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn man mit Schmerzen ins Stadion geht, da man denkt, als taffer Sportler würde man die Probleme alleine lösen können. Doch das ist fast immer ein Irrtum“, berichtet Carlo Thränhardt. Auch er musste lernen, auf die Signale seines Körpers zu achten sowie körperliche Einschränkungen offen zu kommunizieren oder mit einem Arzt darüber zu sprechen – ein Schritt, der ihm nach eigenen Aussagen damals nicht leicht fiel und auch heute noch eine Herausforderung ist: „Doch Probleme klar beim Namen zu nennen, ist eine der entscheidenden Voraussetzungen dafür, dass man rechtzeitig die notwendige Unterstützung erhält.“ Das gilt natürlich umso mehr bei einer schweren Erkrankung wie Prostatakrebs – insbesondere dann, wenn die Erkrankung schon fortgeschritten ist. Als Botschafter der Kampagne ‚Männer.Reden.Jetzt.‘ möchte er daher Männer dazu bewegen, über ihre Symptome zu sprechen.

Männer tendieren dazu, ihren Körper zu funktionalisieren und Probleme zu verschweigen – Carlo Thränhardt kennt das Problem. Dennoch appelliert er an Männer mit Prostatakrebs, über ihren Schatten zu springen und ihre Beschwerden nicht für sich zu behalten: „Patienten sollten die Dinge thematisieren, die sie gerade beschäftigen, wie zum Beispiel die Schmerzen, die sie verspüren. Denn es ist – sowohl im Sport als auch bei einer Krankheit – unglaublich wichtig, dass man offen darüber spricht, vor allem mit seinem Arzt.“ Sein Ziel ist es, Patienten mit Prostatakrebs dazu ermutigen, über alle Symptome möglichst früh mit ihrem Arzt zu reden. So kann die Erkrankung optimal behandelt und die Lebensqualität erhalten werden – und die Betroffenen können sich wieder neue Ziele setzen.

Videostatement zur Kampagne

Carlo Thränhardt – Ausnahmesportler, Redner, Coach

Carlo Thränhardt hält bis heute den deutschen Rekord in Freiluft-Wettbewerben im Hochsprung. 1993 beendete er seine aktive Sportkarriere und war seither nicht nur als Journalist, TV-Moderator und Buchautor tätig, sondern trat auch als Keynote-Speaker und Talkgast zu Themen wie Motivation, Zielsetzung, Lust auf Leistung, Fair Play (Doping) und Work-Life-Balance auf. In den Jahren 2012 und 2013 gelang ihm schließlich sogar ein Comeback im Hochsprung, und er stellte drei neue offizielle Weltrekorde in der Altersklasse über 55 Jahren auf. Seit 2015 ist er nun beim Deutschen Tennis-Bund Fitness- und Mentalcoach des Davis Cup Teams. Bis heute spielt Sport auch in seinem Privatleben eine entscheidende Rolle.

(Besucher Gesamt: 247, 1 heute)

Ähnliche Beiträge